Someone

1

Unser Ortsvorsteher informiert – Dank an den Henselhofer Brunnenwart Hein Thewes!

by

Beim letzten Starkregen und den anhaltenden Regenfällen im Verlaufe der letzten Wochen wurde auch der Henselhofer Brunnen vom Zulauf her verschlammt: Brunnenstube und Wasserlauf waren stark mit Schlamm verschmutzt.

Seit Jahrzehnten kümmert sich Anlieger Hein Thewes um die Brunnenanlage, hier vor allem um den Wasserzu- und ablauf. Gemeinsam mit Nachbarschaftshilfe säuberte er letzte Woche die gesamte Anlage zur Freude der wasserbegeisterten Kinder, die dort auch noch Wasserspielzeug von Herbert und Marianne Backes finden.

Dem HEIN gebührt eine großes DANKE SCHÖN für seine Engagement bei diesem Henselhofer Kleinod! Vielleicht gibt’s ja mal wieder ein kleines Brunnenfest, auf das alle warten,  natürlich unter den pandemiemäßigen Hygieneregeln.

0

Unser Ortsvorsteher informiert – Dank an den Bauhof der Stadt Lebach

by

Freitag, 17.07.2021 7.00 Uhr :

Bauhofleiter Rudolf KARTES hat sein Team in der Werkhalle des Bauhofs versammelt; er teilt seine Leute mit festen Aufträgen in den verschiedenen Stadtteilen ein. Gegenwärtig sind viele Grünschnittarbeiten zu erledigen; nach den ergiebigen, starken Regenfällen der letzten Wochen sind aber auch weiterhin viele Gräben zu säubern. Überwacht und kontrolliert werden auch die Regeneinlaufbauwerke, die dafür sorgen dass die Wassermengen kanalisiert abgleitet werden können.

1

Unser Ortsvorsteher informiert- Deutsche Trial Meisterschaft – Erfolgreicher Finn Schnur

by

Auf dem heimischen  TRIALSPORTCENTER LEBACH  ließ sich unser Aschbacher Trial-Talent Finn Schnur seine sportliche Chance nicht entgehen: Als 15 Jähriger startete er in der Klasse III der Erwachsenen UND behauptete sich hier bravourös in den Sektionen der Rennstrecke!!!

In den zwei Läufen zum DMSB-TRIAL-POKAL belegte er es samstags Platz 2 auf dem Podium und triumphierte sonntags im 2. Lauf auf dem Podium mit Platz 1 !!!

Mit seinem tollen fahrerischen Geschick und seiner Dynamik verschaffte er sich so unter seinen erwachsenen Mitkonkurrenten eine aussichtsreiche Position für die restlichen Läufe im Herbst dieses Jahres.

0

Unser Ortsvorsteher informiert – Tag der offenen Gartentür 2021 in Aschbach – Steinstraße

by

Mit Rosen wird man bei Petra und Armin Klein empfangen; vor allem viele Rosen schmücken das Umfeld und den Garten  des Hauses Klein. Hier verändern die beiden kreativen Geister von Jahr zu Jahr ihr grünes, buntes Anwesen. Dieses Jahr konnten die zahlreichen BesucherInnen den neuen Aufgang zum Garten bewundern; hier hat Hobbyhandwerker Armin in Absprache mit seiner Frau Petra die Stufen in Klinker mit Beleuchtung gefasst und den Weg mit Rindenmulch in die weitere Gartenanlage geführt.

Erweitert wurde die Gartenanlage mit einer Blühfläche, die jetzt ihre Blütenpracht für die Insekten und das Auge entfaltet. Kreativ und farbenfroh zeigt sich auch die Werk-Ausstellung mit neuen, vielfältig gestalteten Tonarbeiten der Künstlerin Petra.

Weiterlesen →
0

Unser Ortsvorsteher informiert -Die Tradition lebt! Freiwillige. FEUERWEHR stellt MAIBAUM auf

by

Farbenfroh heißt der Maibaum die einfahrenden Gäste in Aschbach willkommen!

Toll hatten die „Ralleykinder“ mit ihren bunten Bändern den diesjährigen Aschbacher Maibaum geschmückt. An fünf Stationen konnten die Kinder im Verlauf der Maibaum-Ralley in den letzten Apriltagen die Bänder sammeln, um im Ziel am Feuerwehrgerätehaus den bereitliegenden Maibaum zu schmücken.

Am letzten Apriltag war es dann soweit!  Till Schmitt kam mit Traktor, Hänger und Kran, um die bunte Birke zu ihrem Platz zu transportieren. Hier, in Nähe des Wappenbaumes, richtete Till mit dem Kran den Maibaum auf, der sogleich fachmännisch und kraftvoll sicher in der Bodenhülse verkeilt wurde.

Neben dem großen Dorf-Maibaum waren im Dorf auch einige kleinere, hübsche„Maibäume to go“ zu bestaunen.

Weiterlesen →
0

Unser Ortsvorsteher informiert – Ernteprojekt Gelbes Band und Pflege Streuobstwiesen

by

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

liebe Naturliebhaber und Freunde des Obstanbaus

der Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, Reinhold JOST, hat die saarländischen Städte und Kommunen angeschrieben und ihnen das Projekt GELBES BAND vorgestellt. 2019 wurde das Projekt im Landkreis Esslingen gestartet.

Diese Idee, nicht benötigtes Obst Mibürgerinnen und Mitbürgern zur Verfügung zu stellen und so einer sinnvollen Verwertung zuzuführen, wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit dem Bundespreis „ZU GUT FÜR DIE TONNE!“ prämiert!

Viele Städte, Kommunen und Landkreise haben diese Idee aufgegriffen, machen so auf die Verschwendung von Lebensmitteln aufmerksam und lenken dabei die Aufmerksamkeit auf die Pflege und Wichtigkeit der heimischen Streuobstwiesen.

Schon seit vielen Jahren läuft im Saarland die Förderung und Pflege der Streuobstwiesen, u.a. auch die Bekämpfung der MISTEL, die den Obstbäumen zusetzt und sie zerstört. Mit diesem Projekt „Gelbes Band“ soll nicht nur die Lebensmittelverschwendung gestoppt werden, sondern auch die Pflege der wertvollen Streuobstwiesen betont werden.

In allen saarländischen Landkreisen meldeten sich im letzten Jahr Kommunen, die bereit waren eigene Obstflächen zur Ernte allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung zu stellen.

Für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die ihre Obstflächen ebenfalls zur Verfügung stellen  wollen und sie mit dem gelben Band markieren wollen , ist der Ortsvorsteher bzw. unsere städtische Verwaltung Ansprechpartner.

0

Unser Ortsvorsteher informiert – Neues Regenüberlaufbecken in den Theelwiesen – Sachstand –

by

Die Baumaßnahmen zum neuen Regenüberlaufbecken in den Theelwiesen gehen zügig voran. Hier baut die Baufirma MOLTER für den EVS ein neues Regenüberlaufbecken (RÜB).

Das alte Regenüberlaufbecken, gelegen zwischen Theel und der B 269, ist zurückgebaut; das neue RÜB wird auf der anderen Seite der Theel in den Theelwiesen gebaut. Gegenwärtig werden die Spundwände in den Boden gerammt, um sicher die Baugrube ausheben zu können. In ca. 2-3 Wochen sollen dann die vorgefertigten  Betonelemente mit Hilfe eines großen Krans zum RÜB zusammengebaut werden.

0

Unser Ortsvorsteher informiert – Spielplatz Waldstraße: NEUE Sitzgarnitur und NEUE Federwippe und Spielplatz „Auf dem Stein“: NEUES Spielgerät!

by

Auf unserem Spielplatz in der Waldstraße hat seit letzter Woche eine neue KEB-Sitzgarnitur ihren Platz gefunden. Nachdem die KEB die Garnitur vor drei Wochen angeliefert hatte, haben fleißige Hände – die Schlepperfreunde, in persona Heinz Klein, der Ortsvorsteher (OV)  und Jonas Nickolai- die ansehnliche Garnitur gesetzt. Damit stehen vielfältige Sitzmöglichkeiten, mit ausreichendem Abstand, für unsere kleinen und große Spielplatzbesucher zur Verfügung. Zur gleichen Zeit installierte die KEB eine neue, schöne Federwippe für unsere Kleinsten.

0

Unser Ortsvorsteher informiert – Corona Impfanmeldung und Einkaufshilfen in Coronazeiten

by

IMPF- ANMELDUNG   unserer MitbürgerInnen 80-plus-Jahre.

Liebe MitbürgerInnen,

die Anmeldung unserer impfwilligen, älteren MitbürgerInnen 80 plus ist soweit abgeschlossen:

Insgesamt 36 Impf-Anmeldungen wurden entweder für Saarlouis oder Lebach durchgeführt.

Ich möchte mich an dieser Stelle im Namen unserer Aschbacher MitbürgerInnen ganz herzlich bei den vier angesprochenen engagierten Ortsratsmitgliedern für die gezeigte Solidarität bedanken.

Auf Anregung unseres Ortsratsmitgliedes Luzia Schütz, die beim „Medizinischen Dienst“ arbeitet, hatten sich die angesprochenen Ortsratmitglieder Herbert Backes, Josef Nickolai, Luzia Schütz und KlausDieter Uhrhan bereit erklärt, unseren interessierten, älteren MitbürgerInnen bei der Impf-Anmeldung hilfreich zur Seite zu stehen.

Herzlich danken möchte ich aber auch den zahlreichen Familienmitgliedern und Verwandten für ihre familiären Hilfen bei der Anmeldung zu dieser wichtigen Schutzimpfung, die in Lebach Anfang März anlaufen soll.

Bleiben Sie gesund!

EINKAUFSHILFEN  zu CORONA-Zeiten

Liebe Aschbacherinnen und Aschbacher,

es haben sich auch in dieser zweiten Infektions-Welle viele Ihrer MitbürgerInnen dankenswerter Weise bereiterklärt, älteren bzw. kranken MitbürgerInnen bei ihren Einkäufen zu helfen.

Sollten Sie die angebotene Hilfe in Anspruch nehmen wollen, wenden Sie sich bitte an

  • Josef Nickolai, 06881 961471 oder 06881 88931   oder an
  • Herbert Backes 06881 897570 , die den Helferdienst organisieren.

Herzlich sei auch unseren Einkaufs- Helferinnen und -Helfern für ihr solidarisches, mitmenschliches Engagement gedankt.       

GEMEINSAM SIND WIR STARK!        

0

Unser Ortsvorsteher informiert – Erneuerung Regenüberlaufbauwerk

by

Saarbrücken, 2. Februar 2021

Entsorgungsverband Saar:

Erneuerung eines Regenüberlaufbauwerkes im Lebacher Stadtteil Aschbach ab Februar 2021.

Im Februar 2021 beginnt der Entsorgungsverband Saar mit der Erneuerung eines Regenüberlaufbauwerks im Lebacher Stadtteil Aschbach. Das Regenüberlaufbauwerk befindet sich im Wiesengelände zwischen der Koblenzer Straße (B269) in Höhe Hausnummer 44 und der Theel. Im Januar wurde bereits das Baufeld abgesteckt, um die notwendigen Rodungsarbeiten, die bisEnde Februar abgeschlossen sein müssen, vorzubereiten.
Der Neubau ersetzt das Regenüberlaufbauwerk aus dem Jahre 1970, das nicht mehr dem Stand der Technik entspricht.

Die Baukosten für das Projekt, das voraussichtlich im Dezember 2021 abgeschlossen sein wird, belaufen sich auf rund 700.000 Euro.

0

Unser Ortsvorsteher informiert – Erneuerung des Abwasserkanals

by

INFO

       Erneuerung Abwasserkanal im Bereich Kindergarten Aschbach bis Flurstr.                                  

 Sehr geehrte MitbürgerInnen,

 die Bauarbeiten zur Erneuerung des Abwasserkanals in der Flurstraße sind beim Kindergarten begonnen worden und werden sich in Richtung Flurstraße Hausnummer 3  fortsetzen.

Die Verkehrsregelung bei den Arbeiten ist mit der Ortspolizei Lebach abgestimmt und wird dem jeweiligen Baustellenstand angepasst. Als Bauzeit sind 8 Wochen veranschlagt d.h. bei entsprechend günstiger Wetterlage werden die Arbeiten voraussichtlich bis Ende März/Anfang April abgeschlossen sein. In dieser Zeit kann es zu kurzen Beeinträchtigungen im Bereich der betreffenden Anwesen kommen.

Als bauausführende Firma, ist die Bauunternehmung Schröder mit dem Arbeiten beauftragt worden. Sie wird um einen reibungslosen Bauablauf bemüht sein und die unvermeidlichen Behinderungen, die solche Arbeiten mit sich bringen, in einem erträglichen Rahmen halten.

Mit freundlichen Grüßen

Ver und Entsorgungszweckverband Lebach

Dillinger Straße 120

66822 Lebach

0

Ortsvorsteher bietet Sorgentelefon an

by

Liebe Aschbacherinnen und Aschbacher

GEMEINSAM sind WIR STARK! So soll unser Motto in dieser schwierigen Zeit heißen! Gemeinsam, jung und alt,  feiern wir, gemeinsam helfen wir uns!

Mein Stellvertreter Herbert Backes und ich haben bei der ersten Pandemiewelle über unser Sorgentelefon einen HelferInnendienst organisiert, den wir auch jetzt wieder anbieten. Mittlerweile haben sich auch schon einige engagierte junge MitbürgerInnen gemeldet, um für ältere oder/und kranke MitbürgerInnen Besorgungsfahrten zu erledigen.

Für kranke oder/und ältere MitbürgerInnen wollen wir Einkaufsfahrten oder das Abholen von Medikamenten erledigen.

Wir sind erreichbar

  • Josef Nickolai   06881  88931 oder 06881 961471
  • Herbert Backes 06881 897570

0

Grußwort unseres Ortsvorstehers zu Weihnachten und dem Jahreswechsel 20/21

by

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das hätten wir uns beim letzten Jahreswechsel 2019/20 und auf unserem Neujahrsempfang der VGA im Januar diesen Jahres nicht träumen lassen: Ein pandemiegeprägtes Corona-Jahr 2020, das seit März das gesamte Privat-, Vereins- und Kirchenleben lähmt und unser menschliches Leben bedroht.

Das Jahr 2020, ein Test für den gesellschaftlichen Zusammenhalt!: Für die Solidarität der Starken mit den Schwachen, der Gesunden mit den Kranken und altersmäßig – der Jüngeren mit den Älteren.

An dieser Stelle bedanke ich mich im Namen aller AschbacherInnen

  • bei den vielen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die beim Austeilen der Masken geholfen haben,
  • bei den fleißigen Näherinnen der vielen bunten Masken und
  • bei den Helferinnen und Helfern des Einkaufsdienstes für unsere älteren oder kranken MitbürgerInnen.
0

Unser Ortsvorsteher informiert – Volkstrauertag 2020

by

75 Jahre Kriegsende – Beginn eines Aufbruchs

                                                                                    

Der diesjährige VOLKSTRAUERTAG  steht ganz im Zeichen des Kriegsendes vor 75 Jahren:

Als am 8. MAI 1945 in Europa die Waffen schwiegen, vier Monate später in Asien, endete ein

grässlicher Weltkrieg, der 60 bis 70 Millionen Menschenleben kostete.

Die Gedenktafeln an unserem Ehrenmal auf dem Friedhof zeugen von diesem auch für unser Dorf schrecklichen Ereignis: Unsere ältesten MitbürgerInnen haben diesen Krieg bzw. den schweren Wiederaufbau noch in jungen Jahren miterlebt; sie wissen, was Krieg, aber auch Frieden und Freiheit bedeutet und wie wichtig Zusammenhalt in Zeiten der Not ist.

In Zeiten der Corona-Pandemie sollten wir gerade ihnen beistehen und zuhören, soweit es die gegebenen Einschränkungen erlauben.

0

Unser Ortsvorsteher informiert – 3 000 € für „HERZENSSACHE“

by

Die gelungene Zusammenarbeit am Suppentag hat nicht nur Spaß gemacht, sondern war auch finanziell ein toller Erfolg des DRK Aschbach und der Freiwilligen Feuerwehr des Löschbezirks Aschbach: Der Reingewinn des Suppentags, aufgestockt durch Spenden des CobA (200 €), der Ministerin Fr. Monika Bachmann (700 €) und einem privaten Spenderehepaar (500 €), steigerte sich auf stolze  3 000 € .

Vor dem Funkhaus des SR auf dem Halberg konnten der 1.Vors. des DRK, Heiko SCHMITT, und Löschbezirksführer Hubert SCHÖN diese 3 000 € für die „HERZENSSACHE“ an Thomas ROSCH vom SR überreichen. HERZENSSACHE ist eine Kinderhilfsorganisation von SWR, SR und Sparda-Bank. Lobenswerte Worte gab´s sowohl im Fernsehen -Aktueller Bericht- als auch im Rundfunk. Ein vorbildliches, soziales Engagement der beiden Aschbacher Hilfsorganisationen DRK und Freiwillige Feuerwehr in einer außergewöhnlichen, schwierigen Gegenwart!!!

0

Unser Ortsvorsteher informiert – MARTINSTAG 2020

by

                                                 Die Tradition lebt weiter!

Dank des Engagements vieler kreativer Mitbürger und Mitbürgerinnen lebt unsere dörfliche Tradition in Aschbach lebendig weiter. So erhielten am Martinstag unsere KITA-Kinder in der KITA-Aschbach von ihren Erzieherinnen und Erziehern und unsere Grundschulkinder von ihren Lehrerinnen und Lehrern in der Grundschule Steinbach morgens ihre Martins-Brezeln.

Abends ritt dann St. Martin hoch zu Ross durch die Aschbacher Straßen mit schön geschmückten Häusern; viele Erwachsene und Kinder säumten mit ihren Laternen in gebührendem Abstand erfreut seinen Weg.

Den Organisatoren Willi Klein, Marianne Backes, Jörg Wilbois, Julia Del Savio und St. Martin (Fr. Claudia Backes), sowie den vielen Helferinnen und Helfern ein großes DANKE SCHÖN!

0

Moderne Wärmebildkamera dank großzügiger Spenden für die Freiwillige Feuerwehr Aschbach

by

Der Löschbezirk Aschbach der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Lebach ist nun dank großzügiger Spenden im Besitz einer neuen, modernen Wärmebildkamera.

Dank der Anschaffung einer solchen Wärmebildkamera können die Kameraden der Feuerwehr Aschbach im Ernstfall schnellere und bessere Hilfe für die Mitbürger leisten.

Bei einem Brandeinsatz, bei dem Menschenleben in Gefahr sind bzw. Personen im Brandgebäude vermisst werden, zählt jede Sekunde.

Weiterlesen →
1 2 3 4 5 11 12