Währungen in unserem Ort nach dem 2. Weltkrieg

Eines der ersten Ereignisse, an das ich mich heute noch sehr gut erinnern kann, war im Jahr 1959 die Umstellung der damaligen Währung „französische Franc“ auf die D-Mark im Jahr 1959. Für mich waren die neuen Münzen  – so meine Erinnerung-  viel schöner, schwerer, glänzender – kurzum wertvoller als die  französischen Franc. 

In Aschbach leben aber noch Zeitzeugen, die in ihrem Leben insgesamt fünf Währungsumstellungen miterlebt haben. Ein Zeitzeuge hat mir berichtet von der Reichsmark, den Besatzungsfranken, den französischen Francs. Aufgrund dieser Informationen habe ich recherchiert und ich will beginnen mit der Saarabstimmung im Jahr 1935, bei der das Saargebiet per Volksabstimmung wieder in das Deutsche Reich eingegliedert wurde. Die Quellen zitiere ich am Ende dieses Beitrages.

Nach der Rückgliederung des Saargebietes in das Deutsche Reich  war ab 01.März 1935 die Reichsmark die für unsere Region zutreffende Währung und zwar  bis zum 31.12.1946.

Ab Juni 1947 bis November 1947 gab es für die saarländische Bevölkerung für kurze Zeit als Übergangswährung  die Saarmark

Vom 20.11.1947 bis  05.07.1959 war dann das gesetzliche Zahlungsmittel der französische Franc; mancherorts sprach man auch vom Saarfranken. 100 frz. Franc entsprachen 0,85 DM oder umgekehrt 1 DM waren etwa 117 frz. Franc Die Zahlen allein haben allerdings wenig Aussagekraft. Ich habe mir von Zeitzeugen sagen lassen, dass ein Bergmann etwa 35.000 Franc (umgerechnet ca 150 €) monatlich verdient hat, dass 1 Kg Brot 1955 etwa 80 Franc (0,34 €), 1 Kg Schweinefleisch ca 600 Franc (2,50 €)  und 1 Kg Kaffee knapp 3.000 Franc (13 €) gekostet haben.

1957 wurde das Saargebiet dann  in die Bundesrepublik Deutschland eingegliedert. Die Währungsumstellung vom französischen Franc in D-Mark erfolgte am  06.07.1959. Das war der Tag, der in die Geschichtsbücher unserer Region als der Tag X eingegangen ist.   Und diese Währung behielten wir dann bis zum 31.12.2001, also insgesamt fast 43 Jahre lang, so lange wie keine andere der hier beschriebenen Währungen.
Zum Tag X im Saarland an dieser Stelle ein Hinweis auf eine sehr interessante Internetseite
http://www.saar-nostalgie.de/Saar-Geld.htm . 

Seit 01.01.2002 ist unser Zahlungsmittel der Euro, aber nicht nur unser Zahlungsmittel. Der Euro – derName sagt es schon – ist eine europäische Währung, die in den meisten Ländern, die zur EU gehören an diesem 01.01.2002 eingeführt wurde. 1,95583 DM sind 1 Euro oder umgekehrt 0,5103 Euro sind 1 DM.

Quellen:

http://www.saar-nostalgie.de/Saar-Geld.htm

https://www.was-war-wann.de/historische_werte