Unser Ortsvorsteher informiert – Feuerwehr besucht „Katzenkinder“ in der KITA Aschbach.

Auf Einladung der Vorschulkinder besuchte die Freiwillige Feuerwehr Aschbach am Donnerstag, 16.05.2019  die „Katzenkinder“ der KITA Aschbach: Mit den Kameraden Hubert Schön und Franco Puntorieri standen den Kindern zwei erfahrene Feuerwehrmänner Rede und Antwort.

Feuer übt auf Kinder seit eh und je eine magische Faszination aus. Der sorglose und nicht geschulte Umgang mit Feuer führt jedes Jahr aufs Neue zu vielen Brandopfern und Sachschäden in Milliardenhöhe. Dies ist Grund genug, bereits die Vorschulkinder auf die besonderen Gefahren im Umgang mit Feuer hinzuweisen.

Spielerisch zeigten die zwei erfahrenen Feuerwehrmänner den Kindern die Gefahren des Feuers zu erkennen, sich im Brandfall richtig zu verhalten und erklärten u.a. auch die Aufgaben der Feuerwehr.

Praktisch geübt wurde das richtige Absetzen eines NOTRUFES mittels Telefon: Jedes Kind durfte die Feuerwehr anrufen und eine vorgegebene Notlage schilder

„Ferdi Feuerschreck“ wiederholte anschließend in einem Film noch einmal alles, was die Feuerwehrmänner den Kindern zuvor vermittelten. Nach den Ausführungen stand ein weiteres Highlight an: Die Fahrt mit den Einsatzfahrzeugen der freiwilligen Feuerwehr Aschbach zum Gerätehaus.

Dort bestaunten die „Katzenkinder“ die Ausrüstung der Feuerwehrmänner und -frauen und lernten auch den Schulungsraum kennen, in dem die Feuerwehrfrauen und -männer die Schulbank drücken und sich fortbilden.

Mit dem Abschluss dieses Besuches erwarben die „Katzenkinder“ die Urkunde zum „Brandschutzdetektiv“.

Die Freiwillige Feuerwehr Aschbach hilft immer wieder gerne bei der Ausbildung im vorbeugenden Brandschutz und bedankt sich herzlich für die Einladung der „Katzenkinder“!

Schreibe einen Kommentar

                                           

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.