Unser Ortsvorsteher informiert – GEMEINSAME ÜBUNG der LÖSCHBEZIRKE Aschbach und Thalexweiler

Zu Wochenbeginn führten die beiden Löschbezirke Aschbach und Thalexweiler eine gemeinsame, zweistündige Übung auf dem Gebiet der Windräder im Matzenbösch durch. Auf der Grundlage von Standard-Einsatzregeln wurde die Zusammenarbeit bei Verkehrsunfällen in einem simulierten Verkehrsraum geübt: Innerhalb der Lebacher Wehren verfügen die Löschbezirke Thalexweiler und Lebach -sich ergänzend- über die technische Ausstattung für den Einsatz bei Verkehrsunfällen; hier gilt es , die Zusammenarbeit dieser beiden Löschbezirke mit den übrigen Löschbezirken zu üben.

Vorbereitet durch den stellvertr. Löschbezirksführer und Einsatzleiter Andreas Kreutzer übten die Wehrmänner und Wehrfrauen in zwei Szenarien:

A) Eine PKW mit zwei Personen weicht einem Radfahrer aus und fährt frontal gegen einen Baum.

Der Radfahrer flüchtet nach dem Unfall in den nahe gelegenen Wald.

B) Ein PKW mit zwei Personen kollidiert mit einem Radlader. Eine Person im PKW ist bewusstlos.

Während die Wehr aus Thalexweiler jeweils in dem entsprechenden Szenario mit den ihr vorhandenen Geräten die Personen rettete, sicherte die örtliche Wehr aus Aschbach in beiden Szenarien den Verkehrsraum sowie die Wasserversorgung und suchte den flüchtigen Radfahrer im Waldgebiet

In den abschließenden Besprechungen lobten die Übungsbeobachter Björn Degel und Hubert Schön  die Übenden für die gezeigten Leistungen.

Die beiden Löschbezirksführer Hubert Schön und Frank Braunecker dankten den Wehrmännern für diese erfolgreiche, gemeinsame Übung. Weitere gemeinsame Übungen u.a. auch für Brandeinsätze sollen folgen.

Schreibe einen Kommentar

                                           

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.