Unser Ortsvorsteher informiert – 33. Aschbacher Dorffest – Rückblick

IMG_9094

Wohl bekomm’s – das Fest ist eröffnet

Petrus meinte es dieses Jahr gut mit den Aschbachern, die „Waschung“ sprich den obligatorischen Regen gab es erst in der Nacht, als das Fest gelaufen war. Bei angenehmen Temperaturen begrüßte VGA Vorsitzender Klaus-Dieter Uhrhan zur Eröffnung vergangenen Samstag Gäste und Einheimische auf dem Festplatz: Unter den Gästen waren der SPD Bundestagsabgeordnete Christian Petry, der SPD Staatssekretär des Wirtschaftsministeriums Jürgen Barke und unser Bürgermeister Klauspeter Brill, unter den Einheimischen unsere Stadt- und Ortsräte.

Herzlich willkommen hieß auch  Ortsvorsteher Josef Nickolai die Gäste und Mitbürger zum Dorffest. Er dankte ebenso wie der VGA Vorsitzende den Frauen und Männern der teilnehmenden Vereine für ihr dörfliches Engagement mit dem dieses Fest erst möglich ist.

Unter den Klängen unseres Musikvereins Orpheus Aschbach schlug der Staatssekretär dann mit gezielten, entschlossenen  Schlägen das vom Getränkeverlag Falk gespendete Fass an, so dass der Gerstensaft fließen konnte.

DSC_0915

Die fleißigen Helferinnen des Fördervereins Indienhilfe karam.

Bestens getränke- und essensmäßig versorgt konnten die Festbesucher die Stunden samstags ausgiebig genießen. Nach der Messe auf dem Festplatz boten die Vereine den Besuchern am Sonntag wohlschmeckendes Mittagessen an. Für die Nachspeise sorgte der Förderverein Indienhilfe Karam mit feinem, selbstgebackenem Kuchen, so dass keine Wünsche offen blieben.

DSC_0917

Die Kinderecke der „Aschbacher Narrekäpp“

Nachmittäglich hatten unsere Kinder dann ihren Spaß bei den Aschbacher Narrekäpp, vormals IG Faasend, wo sie malen und basteln konnten, sich bemalen lassen konnten bzw. Luftballons steigen lassen konnten; anschließend konnte noch bei Verena in der GUD-Disco getanzt werden.

 

 

Fotos: Josef Nickolai

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Der Ort, Veranstaltungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                                           

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.