1

DRK und Freiwillige FEUERWEHR – GEMEINSAM STARK FÜR ASCHBACH

by

Dies war wieder eine starke, solidarische Aktion unserer beiden ehrenamtlichen, freiwilligen Hilfsorganisationen, die unser aller Respekt und Hochachtung verdient. Nach ihren Einsätzen im Ahrtal, wo man ebenfalls für die Versorgung mit Essen im Einsatz war, kochte das DRK-Team am Samstag, 23.10.2021 rund 350 leckere Essen für Mitbürgerinnen und Mitbürger. Auf Wunsch brachte die Freiwillige Feuerwehr die leckeren Mittagessen auch ohne Mehrkosten an die Haustür.

In gewohnt sicherer Manier wurden die auf dem ehemaligen Schulhof Ankommenden von unserer Freiwilligen Feuerwehr unter Beachtung der 3 G -Regelung und aller Hygiene- und Abstandsregeln zum DRK-Gebäude geleitet. Vorbildlich engagiert waren insgesamt 35 Frauen und Männer im Einsatz bei Planung, Durchführung und Nachbereitung.

Weiterlesen →
1

Freiwillige Feuerwehr Lebach-Löschbezirk ASCHBACH-JAHRESABSCHLUSSÜBUNG 2021

by

Viele Aschbacher Mitbürgerinnen und Mitbürger fanden am Samstag, 16.10.2021 den Weg zum Dorfgemeinschaftshaus und besuchten die diesjährige Jahresabschlussübung unserer Freiwilligen Feuerwehr. Auf dem ehemaligen Schulhof fand zunächst die eindrucksvolle Demonstration eines Friteusebrandes „gelöscht“ mit Wasser statt. Dabei war aus sicherer Zuschauerentfernung die verheerende Wirkung des Wassers auf brennendes Öl zu beobachten. Nicht ausdenken, wenn so etwas in einer Küche passieren würde. Die brennende Friteuse sollte man auf jeden Fall mit einer Decke abdecken, um den Brand zu ersticken.

Nach dieser beeindruckenden Eingangs-Darstellung moderierte Raphael Schön im weiteren Übungsverlauf u.a. zunächst die Rettung über eine Leiter aus dem Obergeschoss des Dorfgemeinschaftshauses.

Aus dem dicht-verrauchten Inneren des Gebäudes, vor allem aus dem Keller, wurden anschließend einige Eingeschlossene unter Einsatz von Atemschutzmasken gerettet.

Weiterlesen →
0

STADTPOKAL 2021 der Angelsportfreunde mit „PETRI-Wetter“ für „PETRI-Jünger“

by

Insgesamt fünf Lebacher Angelvereine beteiligten sich beim diesjährigen Stadtpokal der Angler in Aschbach. Die Angelfreunde Aschbach hatten die Petri-Jünger der Stadt Lebach zu ihrer gepflegten Weiheranlage im Naherholungsgebiet am Matzenbösch eingeladen.

Bei herrlichem Wetter, Sonnenschein und blauem Himmel konnte Organisator Dieter Wunsch den Wettbewerb pünktlich um 14 Uhr eröffnen, der dann um 18 Uhr mit dem Verwiegen des Fangs durch Wiegemeister Mario Büchel abgeschlossen wurde. Insgesamt wurden von den 25 Anglern -je Vereinsmannschaft 5 Angler – stolze 41,01 kg Fisch an Land gezogen.

Um 19 Uhr konnte Dieter Wunsch das Endergebnis im Mannschafts- und Einzelwettbewerb bekannt geben und gratulieren; der Pokal ging dieses Jahr an die Angler des ASV Lebach.

Mannschaftswettbewerb

  1. ASV Lebach  mit                              11,43 kg
  2. ASV Niedersaubach mit                  9,47 kg
  3. Angelfreunde Aschbach mit          7,33 kg
  4. ASV Landsweiler mit                       6,90 kg
  5. AIG Falscheid mit                          5,88 kg

Einzelwettbewerb

Stadtmeister Leder Sascha, ASV Niedersaubach,  mit 3,22 kg

Ortsvorsteher Josef Nickolai überreichte anschließend den erfolgreichen Anglern zu ihren gefangenen Fischen einen guten Tropfen getreu dem Motto „Der Fisch soll dreimal schwimmen, im Wasser, im Fett und im Wein!“

Mit einem positiven Fazit des 1. Vorsitzenden Jörg Schmitt und des Organisators Dieter Wunsch ging es dann bei angenehmen Temperaturen endlich mal, nach der ermüdenden Pandemie, zum gemütlichen, langersehnten „Kleinen Oktoberfest“ der Angelfreunde Aschbach.

(Autor: Ortsvorsteher Josef Nickolai)

0

Finn Schnur

by

Die erfolgreiche, sportliche Entwicklung unseres Trial-Talents Finn Schnur verläuft, auch nach der langen Wettkampfpause, weiter aufwärts: Nach dem 3.und 4. Trial- Lauf in Großheubach sicherte sich Finn mit zwei bravourösen Läufen im Finale in Neunkirchen-Siegerland den begehrten DMSB TRIAL-POKAL. Im Endergebnis belegte er als Jugendlicher (16J.) souverän Platz 1 in der Klasse III der Erwachsenen.

Vize dmsj Deutscher Jugend Trial-Cup Sieger

Im Jugend Trial-Cup verpasste er in den gefahrenen, spannenden Läufen nur ganz knapp den 1. Platz und wurde Vize-Sieger. In der Endabrechnung hatte er leider im Vergleich zu seinem Konkurrenten drei Bodenkontakte zu viel.

1. Platz im  ADAC Bundesendlauf

Überzeugend belegte Finn Schnur im ADAC-Bundesendlauf vergangenen Samstag (02.OKT.21) in Osnabrück den 1. Platz in der Klasse III der Erwachsenen, ein echter Siegertyp!

Finn Schnur und seinem Team mit Trainer und Betreuern (Eltern), im Namen aller Aschbacherinnen und Aschbacher, einen herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung mit überregionalen Erfolgen in Deutschland.

Dank seines Talentes, seines  Trainigsfleißes, dem Engagement seines Trainers und seiner Eltern sind diese tollen Erfolge möglich. Dem gesamten Team wünschen wir weiterhin viel Gesundheit und Freude an diesem Sport, sowie begeisterte Erfolge.

Autor: Josef Nickolai, Ortsvorsteher

0

Kirmes 2021 – Willi Hauck sagt Danke

by

Die „Kirmestage“ in Dörsdorf, Steinbach, Thalexweiler und Aschbach sind vorbei; leider konnte in keinem der vier Dörfer pandemiebedingt eine Kirmes in gewohnter Weise stattfinden. ABER, an den entsprechenden Kirmestagen fand Willi HAUCK mit seiner Mandelbrennerei den Weg nach Dörsdorf, Steinbach und Aschbach  und  fand hier ein sehr positives Echo!

Begeisterte, erfreute Kinder und Erwachsene konnten Willi´s Angebot nicht widerstehen: Popkorn, gebrannte Mandeln, Magenbrot, Zuckerwatte oder andere Leckereien fanden ihre kleinen und großen GenießerInnen.

0

Hinweis in eigener Sache

by

Auf der Startseite unserer Aschbacher Internetseite stellt man fest, dass die hier veröffentlichten Beiträge seit längerem ausschließlich aus der Feder unseres Ortsvorstehers stammen. Das macht den Hinweis in den einzelnen Beiträgen „Unser Ortsvorsteher informiert“ überflüssig.

Natürlich veröffentliche ich auch weiterhin gerne Beiträge von Vereinen, Gruppierungen, Einzelpersonen mit Bezug auf das Ortsgeschehen. Zu diesen Beiträgen werde ich dann selbstverständlich im Titel den Verfasser des Beitrages nennen.

Neben der Startseite haben wir auch eine Seite angelegt mit dem Titel „Wie war das noch damals?“ Vielleicht hast Du/ haben Sie noch Erinnerungen an frühere Sitten und Bräuche in unserem Dorf, die es wert sind, dass man sie in Wort und Bild festhält. Dann schreibe einen Kommentar auf diesen Beitrag und ich werde den Kontakt herstellen.

0

WILLKOMMEN IM GRÜNEN THEELTAL!

by

Aschbach und Thalexweiler begrüßen neuerdings ihre Gäste an den Ortseingängen mit gemeinsam gestalteten Willkommensschildern. Dieses PROJEKT starteten die Ortsräte von Aschbach und Thalexweiler im März 2019 und es fand nun gegenwärtig seinen gelungenen Abschluss: METALLBAU WALTER fertigte zwei Schilder  für Thalexweiler und Metallbau Harald Meyers ein Schild für Aschbach. Grafisch anspruchsvoll gestaltet wurden die drei Willkommensschilder von LM Design (Leo Metschberger).

Ermöglicht wurde dieses Projekt durch das entgegenkommende Sponsoring von LOTTO Saartoto, der LBS, der KSK Saarlouis, der LevoBank, der Bank1 Saar und dem AWO Landesverband.

0

„Fortuna“-Parcours für Spielplatz “Auf dem Stein

by

Ideales Spielwetter war angesagt anlässlich der Übergabe des neuen Spielgerätes „Fortuna“-Parcours für den Spielplatz „Auf dem Stein“.  Nachdem der Stadtrat Lebach im November 2019 beschlossen hatte, 40 000 € jährlich für die Anschaffung neuer Spielgeräte bereitzustellen verfügt Aschbach jährlich über 3 461 €, auf 2 Jahre angespart 6 922€, für die entsprechende Gestaltung.

Der Ortsrat Aschbach hatte sich – in Zuammenarbeit mit der Verwaltung, in persona Fr. Ulrike Borzucki – entschieden, den Spielplatz „Auf dem Stein“ mit einem neuen Spielgerät auszustatten, zumal dort ein älteres Klettergerät marode war. Aus einer Auswahlliste suchte der Rat den „Fortuna“-Parcours  aus, auf dem Kinder ab drei Jahren nach Herzenslust klettern und balancieren können.

0

Unser Ortsvorsteher informiert -ARTENREICHE Vielfalt auf „Oehlingen“ und „Oelinger Kopp“

by

Die „Hirtenberg Alm“ erblüht wieder in voller Vielfalt und natürlicher Schönheit. Hier haben die Naturliebhaber Silke und Bernd Schirra gemeinsam mit der Kreis-Jägerschaft Saarlouis, in Persona Willi Gajowski, diese ARTENREICHE KULTURLANDSCHAFT angelegt; mittlerweile kann man wieder, wie in 2020, die bunte Pflanzenvielfalt und das rege Gesumme der Insekten bewundern und genießen. Hier ein paar fotografische Eindrücke.

0

Unser Ortsvorsteher informiert -TENNIS: Meister der Herren 40

by

Das traf sich für die Tennisspieler des SV Victoria Aschbach gut! Während Tennisass Alexander ZVEREV in Tokio die Goldmedaille errang, brachten die Herren 40 in der A-Klasse, Region I ihre Meisterschaft unter Dach und Fach: Im letzten Match gegen den TV 1909 Uchtelfangen ließen sie vor zahlreichen Zuschauern nichts mehr anbrennen und siegten souverän mit  18:3 . Nach ihren Siegen in den vorangegangenen Spielen gegen den TC Winterbach II und die SG Niederlinxweiler-Stennweiler schlossen sie mit diesem Heimsieg die Saison als Meister mit reiner Weste ab.

Einen herzlichen Glückwunsch zur Erringung der Meisterschaft, verbunden mit den besten Wünschen für das weitere Tennisjahr mit vielen Siegen.




Die Meister v.l.n.r.: Maldonado Vinas RAUL, Tim HORNE, Tobias NIEDZBALLA, Andreas NEU,
Bernd WILLMS, Sascha LEHMANN, Jörg BUCHHOLZ, Timo OHLMANN, Jochen KLEIN;
es fehlt Timo BUGIEL
0

Unser Ortsvorsteher informiert -Löschbezirke (Lbz) Aschbach und Lebach und DRK Rettungswache – Gemeinsame Übung mit Drehleiter und Krankenwagen

by

Nachdem im Verlaufe der letzten beiden Jahre mehrmals Mitbürgerinnen/Mitbürger in Aschbach mit Hilfe der Drehleiter des Lbz´s Lebach aus lebensbedrohlichen Situationen gerettet wurden, fand am Samstag, 31.07.2021 zu dieser Einsatzart eine entsprechende Übung unserer Feuerwehr statt. Unter der Planung von Feuerwehrmann Yannik KREMP  wurde das Zusammenwirken zwischen dem Lbz Aschbach(Leitung:Yannick Kremp), dem Drehleiter-Team des Lbz´s Lebach (Leitung:Steffen Kaspar) und der DRK Rettungswache Lebach (Leitung: Sebastian Klein) geübt.

1

Unser Ortsvorsteher informiert – Dank an den Henselhofer Brunnenwart Hein Thewes!

by

Beim letzten Starkregen und den anhaltenden Regenfällen im Verlaufe der letzten Wochen wurde auch der Henselhofer Brunnen vom Zulauf her verschlammt: Brunnenstube und Wasserlauf waren stark mit Schlamm verschmutzt.

Seit Jahrzehnten kümmert sich Anlieger Hein Thewes um die Brunnenanlage, hier vor allem um den Wasserzu- und ablauf. Gemeinsam mit Nachbarschaftshilfe säuberte er letzte Woche die gesamte Anlage zur Freude der wasserbegeisterten Kinder, die dort auch noch Wasserspielzeug von Herbert und Marianne Backes finden.

Dem HEIN gebührt eine großes DANKE SCHÖN für seine Engagement bei diesem Henselhofer Kleinod! Vielleicht gibt’s ja mal wieder ein kleines Brunnenfest, auf das alle warten,  natürlich unter den pandemiemäßigen Hygieneregeln.

0

Unser Ortsvorsteher informiert – Dank an den Bauhof der Stadt Lebach

by

Freitag, 17.07.2021 7.00 Uhr :

Bauhofleiter Rudolf KARTES hat sein Team in der Werkhalle des Bauhofs versammelt; er teilt seine Leute mit festen Aufträgen in den verschiedenen Stadtteilen ein. Gegenwärtig sind viele Grünschnittarbeiten zu erledigen; nach den ergiebigen, starken Regenfällen der letzten Wochen sind aber auch weiterhin viele Gräben zu säubern. Überwacht und kontrolliert werden auch die Regeneinlaufbauwerke, die dafür sorgen dass die Wassermengen kanalisiert abgleitet werden können.

1

Unser Ortsvorsteher informiert- Deutsche Trial Meisterschaft – Erfolgreicher Finn Schnur

by

Auf dem heimischen  TRIALSPORTCENTER LEBACH  ließ sich unser Aschbacher Trial-Talent Finn Schnur seine sportliche Chance nicht entgehen: Als 15 Jähriger startete er in der Klasse III der Erwachsenen UND behauptete sich hier bravourös in den Sektionen der Rennstrecke!!!

In den zwei Läufen zum DMSB-TRIAL-POKAL belegte er es samstags Platz 2 auf dem Podium und triumphierte sonntags im 2. Lauf auf dem Podium mit Platz 1 !!!

Mit seinem tollen fahrerischen Geschick und seiner Dynamik verschaffte er sich so unter seinen erwachsenen Mitkonkurrenten eine aussichtsreiche Position für die restlichen Läufe im Herbst dieses Jahres.

0

Unser Ortsvorsteher informiert – Tag der offenen Gartentür 2021 in Aschbach – Steinstraße

by

Mit Rosen wird man bei Petra und Armin Klein empfangen; vor allem viele Rosen schmücken das Umfeld und den Garten  des Hauses Klein. Hier verändern die beiden kreativen Geister von Jahr zu Jahr ihr grünes, buntes Anwesen. Dieses Jahr konnten die zahlreichen BesucherInnen den neuen Aufgang zum Garten bewundern; hier hat Hobbyhandwerker Armin in Absprache mit seiner Frau Petra die Stufen in Klinker mit Beleuchtung gefasst und den Weg mit Rindenmulch in die weitere Gartenanlage geführt.

Erweitert wurde die Gartenanlage mit einer Blühfläche, die jetzt ihre Blütenpracht für die Insekten und das Auge entfaltet. Kreativ und farbenfroh zeigt sich auch die Werk-Ausstellung mit neuen, vielfältig gestalteten Tonarbeiten der Künstlerin Petra.

Weiterlesen →
0

Unser Ortsvorsteher informiert -Die Tradition lebt! Freiwillige. FEUERWEHR stellt MAIBAUM auf

by

Farbenfroh heißt der Maibaum die einfahrenden Gäste in Aschbach willkommen!

Toll hatten die „Ralleykinder“ mit ihren bunten Bändern den diesjährigen Aschbacher Maibaum geschmückt. An fünf Stationen konnten die Kinder im Verlauf der Maibaum-Ralley in den letzten Apriltagen die Bänder sammeln, um im Ziel am Feuerwehrgerätehaus den bereitliegenden Maibaum zu schmücken.

Am letzten Apriltag war es dann soweit!  Till Schmitt kam mit Traktor, Hänger und Kran, um die bunte Birke zu ihrem Platz zu transportieren. Hier, in Nähe des Wappenbaumes, richtete Till mit dem Kran den Maibaum auf, der sogleich fachmännisch und kraftvoll sicher in der Bodenhülse verkeilt wurde.

Neben dem großen Dorf-Maibaum waren im Dorf auch einige kleinere, hübsche„Maibäume to go“ zu bestaunen.

Weiterlesen →
0

Unser Ortsvorsteher informiert – Ernteprojekt Gelbes Band und Pflege Streuobstwiesen

by

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

liebe Naturliebhaber und Freunde des Obstanbaus

der Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, Reinhold JOST, hat die saarländischen Städte und Kommunen angeschrieben und ihnen das Projekt GELBES BAND vorgestellt. 2019 wurde das Projekt im Landkreis Esslingen gestartet.

Diese Idee, nicht benötigtes Obst Mibürgerinnen und Mitbürgern zur Verfügung zu stellen und so einer sinnvollen Verwertung zuzuführen, wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit dem Bundespreis „ZU GUT FÜR DIE TONNE!“ prämiert!

Viele Städte, Kommunen und Landkreise haben diese Idee aufgegriffen, machen so auf die Verschwendung von Lebensmitteln aufmerksam und lenken dabei die Aufmerksamkeit auf die Pflege und Wichtigkeit der heimischen Streuobstwiesen.

Schon seit vielen Jahren läuft im Saarland die Förderung und Pflege der Streuobstwiesen, u.a. auch die Bekämpfung der MISTEL, die den Obstbäumen zusetzt und sie zerstört. Mit diesem Projekt „Gelbes Band“ soll nicht nur die Lebensmittelverschwendung gestoppt werden, sondern auch die Pflege der wertvollen Streuobstwiesen betont werden.

In allen saarländischen Landkreisen meldeten sich im letzten Jahr Kommunen, die bereit waren eigene Obstflächen zur Ernte allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung zu stellen.

Für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die ihre Obstflächen ebenfalls zur Verfügung stellen  wollen und sie mit dem gelben Band markieren wollen , ist der Ortsvorsteher bzw. unsere städtische Verwaltung Ansprechpartner.

0

Unser Ortsvorsteher informiert – Neues Regenüberlaufbecken in den Theelwiesen – Sachstand –

by

Die Baumaßnahmen zum neuen Regenüberlaufbecken in den Theelwiesen gehen zügig voran. Hier baut die Baufirma MOLTER für den EVS ein neues Regenüberlaufbecken (RÜB).

Das alte Regenüberlaufbecken, gelegen zwischen Theel und der B 269, ist zurückgebaut; das neue RÜB wird auf der anderen Seite der Theel in den Theelwiesen gebaut. Gegenwärtig werden die Spundwände in den Boden gerammt, um sicher die Baugrube ausheben zu können. In ca. 2-3 Wochen sollen dann die vorgefertigten  Betonelemente mit Hilfe eines großen Krans zum RÜB zusammengebaut werden.

0

Unser Ortsvorsteher informiert – Spielplatz Waldstraße: NEUE Sitzgarnitur und NEUE Federwippe und Spielplatz „Auf dem Stein“: NEUES Spielgerät!

by

Auf unserem Spielplatz in der Waldstraße hat seit letzter Woche eine neue KEB-Sitzgarnitur ihren Platz gefunden. Nachdem die KEB die Garnitur vor drei Wochen angeliefert hatte, haben fleißige Hände – die Schlepperfreunde, in persona Heinz Klein, der Ortsvorsteher (OV)  und Jonas Nickolai- die ansehnliche Garnitur gesetzt. Damit stehen vielfältige Sitzmöglichkeiten, mit ausreichendem Abstand, für unsere kleinen und große Spielplatzbesucher zur Verfügung. Zur gleichen Zeit installierte die KEB eine neue, schöne Federwippe für unsere Kleinsten.

1 2 3 4 5 11 12