Monthly Archives: November 2018

0

Unsere Internetseite hat ein neues Outfit bekommen

by

Nichts ist beständiger als die Veränderung

Vor genau vier Jahren sind wir mit der Aschbacher Internetseite ins World Wide Web gestartet und  jetzt wohl den Kinderschuhen entwachsen. Zeit, auch mal das Outfit ein wenig zu „modernisieren“ und neue Werkzeuge, Designs etc. zu nutzen. Inhaltlich hat sich dadurch nichts geändert. 

 

Knapp 200 Beiträge sind auf der Startseite veröffentlicht worden; fast ausschließlich Beiträge unseres Ortsvorstehers. Ich möchte an dieser Stelle wieder darauf aufmerksam machen, dass auch Vereine, Verbände, Parteien, Interessengemeinschaften… auf Ihre Veranstaltungen hier aufmerksam machen können.  Unsere Seite wird täglich im Schnitt 40 bis 50 mal aufgerufen. Viele „Auswanderer“ informieren sich über diese Plattform über unser Dorfgeschehen. Lassen wir sie teilhaben am Dorfgeschehen. 

Konstruktive Kritik und Anregungen zur besseren und übersichtlicheren Darstellung der Inhalte nehme ich gerne an. Ich werde jeden Kommentar – sofern er nicht anstößig,  beleidigend oder diffamierend ist – beantworten. 

 

 

 

Alljährlich, wenn der Herbst sich dem Ende zuneigt, freuen unsere Kinder sich auf St. Martin und damit auf die Martinsbrezel. Nach dem Martinsgottesdienst in der St. Maternuskirche ging es dieses Jahr bei kühl-regnerischem Wetter durch die Baustelle in der Flurstraße um den Hirtenberg herum und dann zum Gerätehaus unserer Feuerwehr. Hier hatten die Feuerwehrkameraden vorgearbeitet, […]

0

Unser Ortsvorsteher informiert – ST. MARTIN Pfarrgemeinde, Feuerwehr und Musikverein pflegen Tradition

by

Gallery

Categories: Kirche St. Maternus, Ortsvorsteher, Pfarrei, VGA_Vereinsgemeinschaft, Tags:

In Zusammenarbeit mit dem Stadtverband der Sporttreibenden Vereine ehrte am Freitag, 23.11.2018 die Stadt Lebach ihre in 2018 erfolgreichen Sportler_innen. Die Stadhalle war bis auf den letzten Platz gefüllt, als Bürgermeister Klauspeter Brill alle Anwesenden begrüßte und die Ehrungen eröffnete. Musikalisch umrahmten Schülerinnen und Schüler der Louis-Braille-Schule unter der Leitung von Isabell Spindler und Carina […]

0

Unser Ortsvorsteher informiert – SPORTLER-EHRUNG DER STADT LEBACH 2018

by

Gallery

Categories: Ortsvorsteher, Tags: ,

0

Unser Ortsvorsteher informiert – DLRG Rettungshundestaffel trainiert in Aschbach im Matzenbösch „Personensuche“

by

Reger Betrieb herrschte letzten Samstag an der Weiheranlage der Angelfreunde Aschbach und im angrenzenden Waldgebiet Matzenbösch: Die Rettungshundestaffel des DLRG Eppelborn war, nach Absprache mit Revierförster W. Fandel und Jagdpächter W. Gajowski, gekommen, um hier mit ihren Personenspürhunden und Flächensuchhunden zu trainieren.

Auf dem Trainingsplan standen an diesem Tag das Aufspüren einer bestimmten Person und das Aufsuchen mehrerer vermisster Personen im Wald.

AUFGABE  A :   Aufspüren einer bestimmten Person mit Personenspürhunden

Hierbei verfolgt der Personenspürhund den individuellen Geruch einer bestimmten Person;            die Geruchsspur, der sogenannte Trail, verlief beim Training vom einbiegenden Waldweg am Weiher bis vor die Kirche, was natürlich auch der Hundeführerin nicht bekannt war. Nachdem der Personenspürhund ein Kleidungsstück der zu suchenden Person als Geruchsträger wahrgenommen hatte, verfolgte er zielstrebig den Trail durch die Straße „Zur Homesmühle“ bis vor die Kirche, wo er dann seiner Hundeführerin erfolgreich die zu suchende Person anzeigte.

AUFGABE  B:  Aufsuchen vermisster Personen in Wäldern, Feldern und Wiesen

Parallel zur Aufgabe A  trainierten Flächensuchhunde im Waldgebiet Matzenbösch; hierbei suchen die Hunde systematisch ein Gebiet ab und melden alle in diesem Gebiet befindliche Personen dem/der Hundeführer_in durch Verbellen oder Verweisen.

 

Neben den Personenspürhunden und Flächensuchhunden gibt es in der Rettungshundestaffel auch   2 Wasserortungshunde. Wasserortungshunde werden eingesetzt beim Orten ertrunkener Personen in einem Gewässer. Der Hund sucht von einem Boot mit Bugklappe oder von einem Schlauchboot die Wasseroberfläche geruchsmäßig ab. Bekommt der Hund eine Witterung, so zeigt er dies an und die Bergung der ertrunkenen Person kann effektiver erfolgen.

 

Mit einem Abschlussgespräch über das mehrstündige, erfolgreiche Training fand die Trainingseinheit in Aschbach am frühen Nachmittag  ihren Abschluss.

INFO:  Rettungshundestaffel des DLRG Eppelborn

Leiterin:  Yvonne Leißner

                             Fon: 06824 – 70 20 88   Mail: rettungshunde@eppelborn.dlrg.de

             Personenspürhunde   :  7

             Flächensuchhunde     : 7

             Wasserortungshunde : 2

 

0

Unser Ortsvorsteher informiert – Hangrutsch Waldstraße – Hangstabilisierung im Hydro-Zement Verfahren

by

Viele Jahre sind ins Land gegangen, seitdem der Hang in der Waldstraße zu rutschen begann, die Gärten der betroffenen Anwohner auf dem Hirtenberg mit nach unten zog, die Treppe zwischen Waldstraße und Hirtenberg fast unbegehbar machte und den Bürgersteig in der Waldstraße völlig bedeckte und für Kinder und Mitbürger_innen mit Rollator oder Rollstuhl unpassierbar machte.  Es gab Gutachten des Erdbaulaboratoriums Saar (ELS); es gab viele Gespräche des Bürgermeisters, des städtischen Bauamtes mit dem Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz (LUA), den betroffenen Grundstückseigentümern, den Kommunalpolitikern und der Unteren Bauaufsicht (UBA).

Nachdem unsere Aschbacher Stadträtinnen und Stadträte und der Ortsvorsteher immer wieder in den Sitzungen des Bau- und Infrastrukturausschusses  und des Stadtrates nachfragten, ist jetzt eine Lösung in Sicht:

In den Sitzungen vom 21.Juni 2018 und 25.Oktober 2018 beschloss der Stadtrat einstimmig, nach der Submission der Ausschreibung am 22.Okt. die Arbeiten zur Stabilisierung des Hangrutsches an die Fa. Sidla & Schönberger zu vergeben.

Die Kosten der Stabilisierung von rund 132  000 € übernimmt die Stadt Lebach.