Unser Ortsvorsteher informiert – DLRG Rettungshundestaffel trainiert in Aschbach im Matzenbösch „Personensuche“

Reger Betrieb herrschte letzten Samstag an der Weiheranlage der Angelfreunde Aschbach und im angrenzenden Waldgebiet Matzenbösch: Die Rettungshundestaffel des DLRG Eppelborn war, nach Absprache mit Revierförster W. Fandel und Jagdpächter W. Gajowski, gekommen, um hier mit ihren Personenspürhunden und Flächensuchhunden zu trainieren.

Auf dem Trainingsplan standen an diesem Tag das Aufspüren einer bestimmten Person und das Aufsuchen mehrerer vermisster Personen im Wald.

AUFGABE  A :   Aufspüren einer bestimmten Person mit Personenspürhunden

Hierbei verfolgt der Personenspürhund den individuellen Geruch einer bestimmten Person;            die Geruchsspur, der sogenannte Trail, verlief beim Training vom einbiegenden Waldweg am Weiher bis vor die Kirche, was natürlich auch der Hundeführerin nicht bekannt war. Nachdem der Personenspürhund ein Kleidungsstück der zu suchenden Person als Geruchsträger wahrgenommen hatte, verfolgte er zielstrebig den Trail durch die Straße „Zur Homesmühle“ bis vor die Kirche, wo er dann seiner Hundeführerin erfolgreich die zu suchende Person anzeigte.

AUFGABE  B:  Aufsuchen vermisster Personen in Wäldern, Feldern und Wiesen

Parallel zur Aufgabe A  trainierten Flächensuchhunde im Waldgebiet Matzenbösch; hierbei suchen die Hunde systematisch ein Gebiet ab und melden alle in diesem Gebiet befindliche Personen dem/der Hundeführer_in durch Verbellen oder Verweisen.

 

Neben den Personenspürhunden und Flächensuchhunden gibt es in der Rettungshundestaffel auch   2 Wasserortungshunde. Wasserortungshunde werden eingesetzt beim Orten ertrunkener Personen in einem Gewässer. Der Hund sucht von einem Boot mit Bugklappe oder von einem Schlauchboot die Wasseroberfläche geruchsmäßig ab. Bekommt der Hund eine Witterung, so zeigt er dies an und die Bergung der ertrunkenen Person kann effektiver erfolgen.

 

Mit einem Abschlussgespräch über das mehrstündige, erfolgreiche Training fand die Trainingseinheit in Aschbach am frühen Nachmittag  ihren Abschluss.

INFO:  Rettungshundestaffel des DLRG Eppelborn

Leiterin:  Yvonne Leißner

                             Fon: 06824 – 70 20 88   Mail: rettungshunde@eppelborn.dlrg.de

             Personenspürhunde   :  7

             Flächensuchhunde     : 7

             Wasserortungshunde : 2

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Informationen, Ortsvorsteher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                                           

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.