Bericht über den „Josefstag“ 2015

Josef Nickolai (Ortsvorsteher) berichtet über den Verlauf des ersten, von ihm ins Leben gerufenen Josefstag.

Erfreulicher JOSEFSTAG!

Neun  Josefe fanden sich am 19.März ein, um ihren traditionellen Namenstag würdig und gebührend zu feiern. Pünktlich um 17.00 Uhr startete die Josefsgemeinschaft von unserem Kindergarten Richtung St. JOSEFS-Kapelle in Macherbach.

Bei strahlendem Sonnenschein erreichte man nach einer knappen dreiviertel Stunde das Ziel.

In der Kapelle sangen dann die Neun in tiefer Tonlage harmonisch und gekonnt zum Erstaunen der anwesenden Besucher das Lied ihres Namenspatrons, das Josefslied.

Auch der gemütliche Teil des Tages kam nicht zu kurz. Im „Pflug“ stärkte man sich und konnte über manche Aschbacher Anekdote herzhaft lachen.

Mit einem flotten Rückmarsch durch die frische Luft fanden sich alle Josefe wieder wohlbehalten in Aschbach ein.

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Allgemein, Ortsvorsteher abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Bericht über den „Josefstag“ 2015

  1. Wilma Streßer sagt:

    Das war eine tolle Idee. Ich gratuliere ganz herzlich und wünsche der Josefsschar, dass im nächsten Jahr die fehlenden Josefe dabei sind und Ihr komplett das Josefslied in der Kapelle anstimmen könnt.
    LG Wilma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                                           

*